Krisenkommunikation

Krisenkommunikation stellt einen untrennbaren Bestandteil innerhalb der komplexen Struktur der Krisenbewältigung dar. Wir bei Infraprotect schenken dieser speziellen Interaktionsform ein ganz besonderes Augenmerk.

Richtig eingesetzt erweist sich gegenseitiger Informationsaustausch als probates Steuerungselement, um bedrohlichen Situationen Brisanz zu nehmen. Unsere Kunden erleben professionelle Krisenkommunikation daher als die Chance, mittels regulatorischer Kommunikationsoptionen herausfordernden Verhältnissen zu begegnen, Reputationsschäden abzuschwächen und die kritische Situation einer Normalisierung zuführen zu können.

In unseren Medien- und Krisenkommunikationstrainings kommt die eigens entwickelte Infraprotect®-Mediensimulation zum Einsatz. Im Rahmen von Workshops, Seminaren und Übungen werden anhand von Live-Simulationen Gegenstrategien und Notfallpläne entworfen. Verschiedene übungsrelevante Online-Charakteristika wie Shitstorms und ähnliche Social-Media-Phänomene bilden wir für die Veranstaltung in einer sicheren Umgebung ab. Die Teilnehmer selbst entwickeln entsprechende Handlungsweisen und trainieren so Vorgehen und Verhalten für den Ernstfall.

Zusatznutzen der Infraprotect-Krisenkommunikationstrainings:

  • Auswirkungen auf Social Media Auftritte und Medienberichterstattung werden wie in der Realität erlebbar gemacht
  • Für die Infraprotect®-Mediensimulation wird kein Download einer speziellen Software benötigt
  • Der Einstieg in die Infraprotect®-Mediensimulation erfolgt nur über gesicherte Verbindungen im jeweiligen Browser
  • Unterstützung und Coaching durch Infraprotect-Experten
  • Kamera-Interviewtrainings

 

Ihr Ansprechpartner
Alexander Zauner

Zertifikate & Mitgliedschaften

1

1

2

2

3

3

4

4

5

5

6

6